Forschung

Strategie der Bundesregierung für Forschung, Technologie und Innovation

Mit dem Ziel, bis 2020 im Rahmen der EU 2020 Strategie eine F&E-Quote von 3,76 Prozentpunkte des BIP zu erreichen und den Aufstieg Österreichs in die Gruppe der Innovation Leader zu schaffen, hat die Bundesregierung eine Strategie für Forschung, Technologie und Innovation erarbeitet, die, einer konsistenten Vision folgend, strategische Ziele und Maßnahmen für die mittel- bis langfristige österreichische FTI-Politik auf Basis der Ergebnisse der Systemevaluierung des Forschungsförderungssystems, des Forschungsdialogs sowie der vom Rat für Forschung und Technologieentwicklung vorgelegten FTI-Empfehlungen bis 2020 festlegt. Diese Strategie wurde am 8. März 2011 im Ministerrat beschlossen.

Die wesentlichen Schwerpunkte dabei sind:

  • Nachhaltige Reform des österreichischen Bildungswesens und Verbindung des Bildungs- mit dem Innovationssystem
  • Stärkung der Grundlagenforschung und angewandten Forschung sowie ihrer Institutionen, Stärkung der Forschungsinfrastruktur
  • Stärkung der Innovationskraft der Unternehmen (Erhöhung der technologischen Leistungsfähigkeit, Intensivierung von FTE und Technologietransfer, verstärkter Einsatz von nachfrageseitigen Maßnahmen wie innovationsfördernde öffentliche Beschaffung)
  • Optimierung des Förderungssystems
  • Internationale Positionierung Österreichs stärken
  • Effizienzsteigerung der politischen Steuerung (klare Governance-Strukturen, hohe Hebelwirkung der Maßnahmen, wirkungsorientierter Mitteleinsatz)   

Für eine bessere Koordination der zahlreichen Politikfelder, die die FTI-Strategie berührt, wurde eine interministerielle Task Force FTI ins Leben gerufen. Diese begleitet, konkretisiert und koordiniert die Umsetzung der FTI-Strategie sowie die strategische und systemorientierte Abstimmung der Aktivitäten.

Das Monitoring der Strategie erfolgt unter anderem im jährlich erscheinenden „Bericht zur wissenschaftlichen und technologischen Leistungsfähigkeit Österreichs“ des Rats für Forschung und Technologieentwicklung und ebenfalls jährlich im Forschungs- und Technologiebericht, der sich neben den aktuellen nationalen und internationalen forschungs- und technologiepolitischen Herausforderungen auch ausgewählten Maßnahmen zur Umsetzung der FTI-Strategie widmet. Im aktuellen Bericht 2016 findet sich ein vertiefter Mid-term Report zum Umsetzungsstand der FTI-Strategie.
 

Kontakt

Simone Mesner: simone.mesner(at)bmwfw.gv.at
Stefan Riegler: stefan.riegler(at)bmwfw.gv.at


Weiterführende Informationen

FTI-Strategie (PDF, 2MB)

http://www.bka.gv.at/site/3441/default.aspx

http://www.rat-fte.at/leistungsberichte/articles/leistungsberichte.html

http://www.bmwfw.gv.at/ftb