Wissenschaft & Hochschulen

Gabriele Possanner Staats- und Würdigungspreis sowie Förderpreis

Anlässlich 120 Jahre Frauenstudium verleiht das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft heuer zum elften Mal die Gabriele Possanner-Preise in drei unterschiedlichen Kategorien:

  • Gabriele Possanner-Staatspreis – für wissenschaftliche Leistungen, die der Geschlechterforschung in Österreich förderlich sind
  • Gabriele Possanner-Würdigungspreis für ein Lebenswerk das im Zeichen der Geschlechterforschung steht und sich auf die Geschlechter-Demokratie fördernd auswirkt
  • Gabriele Possanner-Förderungspreise – für wissenschaftliche Leistungen, die der Geschlechterforschung in Österreich förderlich sind

Zur Person Gabriele Possanner
Gabriele Possanner gilt als Pionierin und Vorkämpferin für berufliche Chancengleichheit von Frauen in der Wissenschaft. Sie hat ihr Doktorat der Medizin an der Universität Zürich erworben. Die Nostrifizierung erfolgte im Jahr 1897 an der medizinischen Fakultät der Universität Wien.

Gabriele Possanner-Staatspreis – Nominierung
Dieser österreichische Staatspreis wurde erstmals 1997 zum Gedenken an die erste Verleihung eines akademischen Grades an eine Frau durch eine Universität auf dem jetzigen Staatsgebiet der Republik Österreich vergeben.

Der Gabriele Possanner-Staatspreis ist mit 10.000,-- dotiert. Die Nominierung der Kandidat/innen für den Staatspreis erfolgt auf Einladung. Für den Staatspreis ist folglich keine Bewerbung, sondern eine Nominierung vorgesehen. Die Auswahl aus den vorgeschlagenen Nominierungen wird von einer international zusammengesetzten Jury getroffen.

Gabriele Possanner-Würdigungspreis – Nominierung
Der Gabriele Possanner-Würdigungspreis ist eine symbolische Auszeichnung und mit keinem Preisgeld verbunden. Er wird auf Vorschlag der internationalen Jury aus den eingelangten Gabriele Possanner-Würdigungspreis-Nominierungen zuerkannt. 

Richtlinien Possanner Allgemein (PDF, 3 Seiten)
Formblatt Nominierung Staatspreis (PDF, 2 Seiten)
Formblatt Nominierung Würdigungspreis (PDF, 2 Seiten)

Ausschreibung Gabriele Possanner-Förderungspreis – Eigenbewerbung
Das Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft schreibt in Erweiterung des Gabriele Possanner-Staatspreises und des Gabriele Possanner- Würdigungspreises zwei Gabriele Possanner-Förderungspreise aus.

Mit den mit je 12.000,- dotierten Förderungspreisen werden wissenschaftliche Einzelleistungen (Dissertationen, Diplomarbeiten, Masterarbeiten oder Forschungsarbeiten (Studien) – (ausgenommen Habilitationen), die ab 2015 verfasst oder herausgegeben wurden und die auf die Stärkung der Geschlechterforschung in Österreich förderliche Auswirkungen haben, ausgezeichnet. Für die Gabriele Possanner-Förderungspreise sind Eigenbewerbungen  erwünscht.

Bewerbungsunterlagen:
Richtlinien Förderungspreis (PDF, 3 Seiten)
Bewerbungsformular (PDF, 2 Seiten)
Leitfaden (PDF, 1 Seite)

Die Bewerbungsfrist endet mit 31. Juli 2017.

Bewerbungen nach Möglichkeit per Email an:
Dr. Roberta Schaller-Steidl

___________________________________________
Rückfragen bei:
Dr. Roberta Schaller-Steidl
Bundesministerium für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft
Stabsstelle Gender- und Diversitätsmanagement
Bankgasse 1, 1010 Wien
Tel.: +43 (1) 53120-5752
E-Mail: roberta.schaller-steidl(at)bmwfw.gv.at